Mit dieser Internetpräsentation möchte ich über einige Gebiete meiner beruflichen Tätigkeit informieren, die auf anderen Webseiten etwas zu kurz geraten sind.

 

Der Schwerpunkt meiner Arbeit lag in dem Gebiet der Archäometrie, also der naturwissenschaftlichen Untersuchung kulturgeschichtlicher Objekte aus dem gesamten Bereich der Vorgeschichte, der Archäologie, der Kunstgeschichte und der Völkerkunde.

Dazu gibt es eine Webseite www.archaeomet.de, die über das gesamte Arbeitsgebiet informieren soll. Schwerpunkt meiner Tätigkeit waren Untersuchungen an historischen Metallobjekten, über die ich in einer Webseite www.archaeometal.de, an der ich gerade arbeite, berichten will. Im Laufe meiner Tätigkeit sind zu den Ergebnissen der Untersuchung von Metallobjekten, von Keramiken, von bemalten Objekten und von meinen Arbeiten zur Restaurierung und Konservierung kulturgeschichtlicher Objekte zahlreiche Veröffentlichungen erschienen, die ich unter www.archaeobib.de zusammengestellt habe. Ein zentrales Thema meiner Arbeit war die Anwendung meiner Erkenntnisse zu Material und Technologie von Museumsobjekten zur Erkennung von Fälschungen, aufbauend auf der Erkenntnis, dass ein Kunstfälscher vor allem das Auge täuschen will, aber große Schwierigkeiten hat mit alten Materialien und historischen Techniken zu arbeiten. Die neue Webseite www.fälschungsarchiv.de geht ausführlicher auf dieses Thema ein. Seit einiger Zeit beschäftige ich mich eingehender mit der Hinterglasmalerei. Auch hier geht es neben der Dokumentation der reichen Bestände in kleinen Heimatmuseen um das Problem der genaueren Bestimmung der regionalen Herkunft und des Alters von Hinterglasbildern. Inzwischen habe ich 16000 Hinterglasbilder in einer Datenbank erfasst, über die ich unter  und www.hinterglasarchiv.de berichte.